Langzeit-Blutdruckmessung

Eine Langzeit-Blutdruckmessung gibt Aufschluss über das Blutdruckverhalten während eines Zeitraums von 24 Stunden. Dabei wird automatisch tagsüber alle 15 - 20 Minuten und nachts halbstündlich der Blutdruck gemessen. Bei der Untersuchung wird am Oberarm eine Blutdruckmanschette angelegt und mit einem kleinen Aufzeichnungsgerät verbunden. Sie können sich während der Untersuchung problemlos frei bewegen. Eine Langzeit-Blutdruckmessung ist insbesondere sinnvoll

  • bei Verdacht auf arterielle Hypertonie zur Sicherung der Diagnose
  • bei starken Blutdruckschwankungen
  • zur Therapiekontrolle
  • bei schlecht einstellbarem Blutdruck
  • bei Verdacht auf „Weißkittelhypertonie“
Logo Dialysezentrum München Nord Frankfurter Ring 115a | 80807 München Deutschland Work
Work+49 89 358047-0 Fax+49 89 358047-27
design by atikon.com Logo von Atikon Atikon Kornstraße 4 4060 Leonding Österreich Work Work+43 732 611266 0 Fax+43 732 611266 20